Tausende Polizisten in Bangkok im Einsatz

1. Juni 2014, 08:31

Ausschreitungen befürchtet – 5700 Sicherheitskräfte postiert

Bangkok – Thailands Militärregierung will mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften Proteste in Bangkok unterbinden. 5700 Polizisten und Soldaten würden am Sonntag an mehreren Stellen in der Hauptstadt postiert, an denen mit Demonstrationen zu rechnen sei, sagte der stellvertretende Polizeichef Somyot Poompanmoung der Nachrichtenagentur Reuters.

 

Betroffen sei unter anderem das Zentrum, wo sich viele auch bei Touristen beliebte Geschäfte und große Einkaufsmalls befinden. Sollte es an anderen Orten zu Protesten kommen, würden diese von Schnellen Eingreiftruppen gestoppt.

Proteste befürchtet

 

Seit dem Putsch am 22. Mai ist es in Bangkok immer wieder zu Protesten gegen das Militär gekommen. Die Armee hat politische Versammlungen von mehr als vier Menschen verboten. Für Sonntag rechneten die Behörden jedoch damit, dass die Gegner der Armee in größerem Umfang auf die Straßen ziehen könnten.

 

“Im Geschäftszentrum müssen wir vorsorglich Schaden verhindern, falls die Behörden eine Versammlung auflösen müssen”, sagte Somyot. Einige Mall-Betreiber entschieden sich daraufhin, nicht oder nur verkürzt zu öffnen. Das Militär hatte seinen Putsch mit der Zuspitzung des Machtkampfs zwischen Regierungsanhängern und Gegnern begründet. (Reuters, 1.6.2014)

http://derstandard.at/2000001690453/Tausende-Sicherheitskraefte-sollen-Demonstrationen-in-Bangkok-unterbinden