http://de.wikipedia.org/wiki/Ron_Paul

Der republikanische US-Politiker Ron Paul sucht die US-Bürger gegen einen Krieg in und um die Ukraine mit dem Risiko eines atomaren Schlagabtausches zu mobilisieren!  Hier sein Artikel:

Was will die US-Regierung in der Ukraine?

von Rep. Ron Paul

In der vergangenen Woche hat das Militär einigen östlichen ukrainischen das Feuer auf die eigenen Bürger eröffnet. Dutzende könnten dabei getötet worden sein. Obwohl die US-Regierung im Allgemeinen die Anwendung von militärischer Gewalt gegen die eigene Bevölkerung eines Landes verurteilt, vor allem gegen unbewaffnete Demonstranten, machte dieses Mal die US-Regierung die Opfer verantwortlich. Nachdem bis zu 20 unbewaffnete Demonstranten am 9. getötet wurden, sagte der Sprecher des Außenministeriums “wir verurteilen den Ausbruch der Gewalt der durch pro-russischen Separatisten verursacht wurde.”

Warum protestieren die Menschen im Osten der Ukraine? Weil sie nicht glauben, dass die derzeitige Regierung, die durch einen von den USA unterstützten Aufstand im Februar an die Macht kam, legitim ist. Sie erkennen nicht die Autorität eines nicht gewählten Präsidenten und des Premierministers. Die USA sieht dies als eine russisch-gesponserte Destabilisierung. Aber ist es so schwer zu verstehen, dass die Menschen in der Ukraine sich über die Beteiligung der USA und der EU an einem Regimewechsel in ihrem Land ärgern? Würden wir bereit sein, eine nicht gewählte Regierung in Washington zu akzeptieren, die mit der Unterstützung Chinas oder der Iraner an die Macht gekommen würe?

 

Das US-Außenministerium unterstützte zu Jahresbeginn massiv den Sturz der ukrainischen Regierung. Die USA warnten die ukrainische Regierung, keine Maßnahmen gegen die Protestierenden in den Straßen zu ergreifen, auch wenn sie Gewalt eisetzten und Regierungsgebäude besetzten. Aber jetzt, nachdem diese ehemaligen Demonstranten an die Macht gekommen sind, nimmt die USA eine andere Position gegenüber dem Protest ein.  Jetzt geben sie der blutigen Niederschlagung gegen Demonstranten im Osten die volle Unterstützung. (..) Glauben sie, dass der Rest der Welt diese Heuchelei nicht erkennen kann?

Die Bewohner der östlichen Ukraine waren seit eh näher an Russland als an der USA und die EU. In der Tat war dieser Teil der Ukraine ein Teil von Russland. Nach der Februar-Regime-Wechsel hatten Sprecher im Osten angekündigt, dass sie Volksabstimmungen organisieren werden, um zu sehen, ob die Bevölkerung Autonomie von der US-gestützten Regierung in Kiew haben wolle. Die USA forderten, dass der russische Präsident Putin den Osten der Ukraine davon abhalten solle, über die Autonomie abzustimmen, und letzte Woche hat der russische Präsident genau das getan: Er sagte, dass die Abstimmung nicht wie geplant stattfinden solle. Die östlichen Ukrainer ignorierte ihn und sagten, sie würden die Abstimmung auf jeden Fall abhalten. So viel zu der Behauptung der USA, dass Russland die Opposition in der Ukraine steuere.

Obwohl der russische Präsident die Forderungen der USA befolgte und die östlichen Ukrainer aufforderte,  der Abstimmung zu verschieben, teilte das US-Außenministerium mit, dass die USA weitere Sanktionen gegen Russland verhängen werde, wenn die Abstimmung stattfinde! Macht das Sinn?

Die eigentliche Frage ist, warum die US-Regierung sich am Konflikt in der Ukraine in erster Linie beteiligt. Wir sind pleite. Wir können nicht einmal unsere eigene Wirtschaft in Ordnung bringen. Dennoch wollen wir die Ukraine organisieren? Ist es wirklich so wichtig, wen die Ukrainer wählen, sie zu vertreten? Ist es wirklich eine Frage der nationalen Sicherheit, wert einen Atomkrieg mit Russland zu riskieren, ob die Ukraine für mehr regionale Autonomie und eine schwächere Zentralregierung stimmen? Ist es das, wofür die Vereinigten Staaten ursprünglich standen?

Treibt uns die Arroganz der US-Regierung an den Rand eines großen Krieges in Europa, das Denken, dass sie die Welt zu regieren hat? Lassen Sie uns hoffen, dass sie dieses gefährliche Spiel stoppen und zur Vernunft kommen. Ich sage, lasst und keinen Krieg machen für die Ukraine!

übersetzt von Wolfgang Lieberknecht, Initiative: Wir wollen keinen Krieg! Wir wollen eine friedliche, menschliche Welt für alle!

What Does the US Government Want in Ukraine?
by Rep. Ron Paul, May 12, 2014
Print This | Share This
In several eastern Ukrainian towns over the past week, the military opened fire on its own citizens. Dozens may have been killed in the violence. Although the US government generally condemns a country’s use of military force against its own population, especially if they are unarmed protesters, this time the US administration blamed the victims. After as many as 20 unarmed protesters were killed on the May 9th holiday in Ukraine, the State Department spokesman said “we condemn the outbreak of violence caused by pro-Russia separatists.”
Why are people protesting in eastern Ukraine? Because they do not believe the government that came to power after the US-backed uprising in February is legitimate. They do not recognize the authority of an unelected president and prime minister. The US sees this as a Russian-sponsored destabilization effort, but is it so hard to understand that the people in Ukraine may be annoyed with the US and EU for their involvement in regime change in their country? Would we be so willing to accept an unelected government in Washington put in place with the backing of the Chinese and Iranians?
The US State Department provided much assistance earlier this year to those involved in the effort to overthrow the Ukrainian government. The US warned the Ukrainian government at the time not to take any action against those in the streets, even as they engaged in violence and occupied government buildings. But now that those former protesters have come to power, the US takes a different view of protest. Now they give full support to the bloody crackdown against protesters in the east. The State Department spokesperson said last week: “We continue to call for groups who have jeopardized public order by taking up arms and seizing public buildings in violation of Ukrainian law to disarm and leave the buildings they have seized.” This is the opposite of what they said in February. Do they think the rest of the world does not see this hypocrisy?
The residents of eastern Ukraine have long been closer to Russia than to the US and EU. In fact, that part of Ukraine had been a part of Russia. After February’s regime change, officials in the east announced that they would hold referenda to see whether the population wanted autonomy from the US-backed government in Kiev. The US demanded that Russian President Putin stop eastern Ukraine from voting on autonomy, and last week the Russian president did just that: he said that the vote should not be held as scheduled. The eastern Ukrainians ignored him and said they would hold the vote anyway. So much for the US claims that Russia controls the opposition in Ukraine.
Even though the Russian president followed US demands and urged the eastern Ukrainians to hold off on the vote, the US State Department announced that the US would apply additional sanctions on Russia if the vote is held! Does this make any sense?
The real question is why the US government is involved in Ukraine in the first place. We are broke. We cannot even afford to fix our own economy. Yet we want to run Ukraine? Does it really matter who Ukrainians elect to represent them? Is it really a national security matter worth risking a nuclear war with Russia whether Ukraine votes for more regional autonomy and a weaker central government? Isn’t that how the United States was originally conceived?
Has the arrogance of the US administration, thinking they should run the world, driven us to the brink of another major war in Europe? Let us hope they will stop this dangerous game and come to their senses. I say let’s have no war for Ukraine!

http://original.antiwar.com/paul/2014/05/11/what-does-the-us-government-want-in-ukraine/