Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel verteidigte dagegen die Strafmaßnahmen gegen die russische Führung. Russland habe kein Recht, sich in die Entscheidungen der Ukraine einzumischen, sagte sie bei einer Europawahlkampf-Veranstaltung in Bremerhaven. “Die Ukraine ist ein freies Land.” Die Menschen dort müssten sich frei entscheiden können, wie sie leben wollen.

http://derstandard.at/1397522059337/Neue-Hoffnung-fuer-festgehaltene-Militaerbeobachter

Advertisements