Nato verlegt trotz Einigung in Genf fünf weitere Kriegsschiffe ins Baltikum

 
[Bild: Nato verlegt trotz Einigung in Genf fünf weitere Kriegsschiffe ins Baltikum]

Die Nato hat weitere Kriegsschiffe ins Baltikum verlegt. Insgesamt wird das Militärbündnis weitere fünf Schiffe verlegen, um so die “Solidarität mit den Bündnispartnern” zu demonstrieren, so ein Sprecher der Nato. Die Verlegung der Schiffe geschieht trotz des Beschlusses in der Ukraine-Konferenz.

Am vergangenen Donnerstag hatten sich EU, Ukraine, Russland und die USA darauf geeinigt, die Lage in der Ukraine nicht weiter eskalieren zu lassen. Alle Teilnehmer wollten die Gewalt beenden und illegale Truppen entwaffnen.

Auch dauert in der Ukraine die Anti-Terror-Operation weiter. Ihr Andauern wird davon abhängig gemacht, wie lange die “Terroristen” im Land bleiben, so Marina Ostapenko, Sprecherin der Staatssicherheit am vergangenen Freitag.

 

Advertisements