Ukrainische Soldaten laufen zu Aufständischen über

16. April 2014, 16:24

Ukrainische Panzer übernommen – NATO verstärkt Präsenz in östlichen Bündnisstaaten – Russland erwägt Klage vor Welthandelsorganisation

Kiew/Moskau –  Unter den prorussischen Aktivisten, die am Mittwoch sechs ukrainische Panzer vor der östlichen Stadt Slawjansk in ihre Gewalt gebracht haben, sind nach Angaben eines Anführers der Gruppe rund 150 Überläufer der ukrainischen Streitkräfte.

  • MEHR ZUM THEMA
  • BERLIN:ab 49,00€. Jetzt buchen auf flyniki.com

Er selbst sei “ein Mitglied der Selbstverteidigungskräfte der Krim”, sagte der etwa 50-jährige Mann, der sich am Mittwoch vor Journalisten als “Balu” ausgab. “Wir sind etwa zehn. Die anderen sind etwa 150 ukrainische Soldaten, die sich uns angeschlossen haben.”

Kontrolle übernommen

“Wir haben die Kontrolle über die Panzer übernommen, mit denen die Rebellion in Slawjansk zerschlagen werden sollte”, sagte der Mann weiter.

Nach Darstellung des ukrainischen Verteidigungsministeriums wurden die Panzer hingegen von “einer russischen Gruppe terroristischer Saboteure” gekapert. Die Panzer stammen aus einer Militärkolonne, die Kiew in die 140.000-Einwohner-Stadt schicken wollte. Die Kolonne war jedoch am Dienstag in Kramatorsk etwa 20 Kilometer vor Slawjansk von “Anwohnern” gestoppt worden, wie das Verteidigungsministerium am Mittwoch weiter erklärte.

“Balu” bestritt die Angaben aus Kiew, dass in der Region um Slawjansk Spezialeinheiten der russischen Streitkräfte agierten. “Wir bleiben mit den Panzern hier, bis die Bevölkerung in einem Referendum über ihre Zukunft entscheiden kann”, rief er vor einer kleinen Gruppe Anwohnern aus Slawjansk, die ihm applaudierte.

http://derstandard.at/1397520738871/Putin-Ukraine-am-Rande-eines-Buergerkriegs